DVD Seiler & Speer Live in Wien

(2 Kundenrezensionen)

Die Weihnachtsshow von Seiler und Speer im ausverkauften Wiener Gasometer. 90 Minuten Seiler und Speer to tha fullest oder so ähnlich.

17.90  inkl. MwSt.

Vorrätig

Beschreibung

Die Weihnachtsshow von Seiler und Speer im ausverkauften Wiener Gasometer. 90 Minuten Seiler und Speer to tha fullest oder so ähnlich.

2 Bewertungen für DVD Seiler & Speer Live in Wien

  1. Kurpfälzer

    Habe euch kürzlich zusammen mit ein paar Kumpels live in Karlsruhe gesehn und mir danach diese DVD hier bestellt. War ein guter Kauf. Geiles Werk, was meine Konzert-Eindrücke bestätigt. Ihr seid einfach noch eine der immer rarer werdenden Live-Bands mit oldschool Touch. Willkommener Gegensatz zu der ganzen weichgespülten Studio-Sche*ße…. Kann die Scheibe jedenfalls nur weiterempfehlen.
    PS: Ein weiteres Konzert auf eurer Deutschland-Tour im Dezember ist fest eingeplant. Haut rein!

  2. The World’s Society Onlinemedien

    as österreichische Erfolgsduo Seiler & Speer sind aus dem heimischen Musikmarkt nicht mehr wegzudenken. Im Laufe des vergangenen Jahres entwickelte sich ihr Debütalbum „Ham Kummst“ regelrecht zum Kassenschlager und führte einige Wochen lang die Spitze der Charts an. Dies gilt auch für einige Lieder aus dem Album wie zum Beispiel „Ham Kummst“, und die aktuelle Single „Soits Leben“, die sich auch in den Singlecharts weit vorne festgenagelt haben. Dabei fing doch alles ganz harmlos an. Denn eigentlich sind die beiden nicht einmal Musiker, sondern eher in der Film- und Schauspielbranche tätig. Bernhard Speer ist Filmproduzent, den man bislang immer nur hinter der Kamera von der gemeinsamen Serie Horvathslos gesehen hat, in welcher Schauspieler und Kabarettist Christopher Seiler den arbeitslosen Trunkenbold namens Anton Horvath darstellt. Spaßhalber haben die beiden dann einige Lieder aufgenommen und dann ein Album daraus gemacht. Ihr Debüt-Album „Ham Kummst“, das im Moment nicht nur mehr in Österreich sondern zum Teil auch in Deutschland sehr gefragt ist. Aus diesem Grund haben die beiden heuer eine Umfangreiche Tour geplant die sie auch weit über die Landesgrenze hinaus bringen wird. Viele der Shows sind bereits jetzt ausverkauft und das obwohl jene unter anderem auch erst im Dezember stattfinden werden. Ausverkauft war auch ihr Weihnachtskonzert, welches sie gemeinsam mit der MeliBar-Combo im Wiener Gasometer abgehalten haben. Diesen denkwürdigen ersten Auftritt in einer größeren Veranstaltungshalle wollten die beiden unbedingt festhalten und ließen dieses Konzert mitfilmen. Auch die Fans haben ab dem 01. April 2016 die Gelegenheit sich mittels einer Live-DVD Seiler & Speer in ihr Wohnzimmer zu holen und sich schon einmal für eines der Konzerte dieser Tour einzustimmen. Nach einem Intro starten die beiden mit ihrem Hit „Bonnie und Clyde“ der nicht nur auf dem Album gut klingt, sondern auch beim Publikum sehr gut ankommt und zum Mitsingen und Mitbewegen animiert. „I Wü Ned“ sollte eigentlich auch jedem bekannt sein, sofern man in das Album schon mal hineingehört hat. Auch Live kann diese Titel klanglich sehr von sich überzeugen und ist fast Ident mit den Studioaufnahmen. Es ist heutzutage schon fast eine Seltenheit geworden, dass ein Künstler oder eine Band auch Live mindestens genauso gut klingt wie auf einer CD. Bei Seiler & Speer muss man hier nicht darauf verzichten und neben den witzigen aber dennoch ernstzunehmenden Texten ist es vermutlich das was die beiden sympathischen Niederösterreicher ausmacht. „Servas Baba“ und „Stiagnhaus Gstanzl“ sind ebenso Live nicht wegzudenken und sind auf jeden Fall sehr Sehens- und hörenswert. „Soits Leben“ kennt vermutlich ein jeder, der in letzter Zeit Radio gehört hat, denn wie auch „Ham Kummst“ wird auch dieser Song derzeit auf und ab gespielt. Man könnte fast schon sagen Totgespielt, denn Christopher Seiler und Bernhard Speer können einige ihrer Lieder mittlerweile selbst nicht mehr hören wie sie vor kurzem in der Sendung „Wilkommen Österreich“ zugegeben haben. Einen bisher noch unveröffentlichten Titel findet man hier mit „Kaffee Und A Tschik“ welcher inhaltlich und klanglich mindestens genauso gut ist wie die Stücke aus dem Album, weshalb wir diesen auch sehr empfehlen können. Möglicherweise findet man diesen ja auf dem zweiten Album der Band wieder. Urlaubsstimmung kommt mit „Stopp Doch Die Zeit“ auf, von welchem seit vergangenem Jahr auch ein Musikvideo existiert. Live hört sich dieser Song um kein bisschen minder an als die Studioaufnahme und sorgte auch im Gasometer für die richtige Stimmung. Ein zweiter bisher unbekannter Song ist hier mit „Es Is Koid“ vertreten. Auch diesen können wir sehr empfehlen und kommt auch Live bei den Leuten sehr gut an. Ein weiteres gutes Werke ist „Setz Di Her“ das man fast schon als Ballade bezeichnen könnte. Auch „Sperrstund is“ wird auf dem aufgezeichneten Konzert wiedergegeben und lässt bereits erahnen, dass sich die Show dem Ende zuneigt. Doch ganz vorbei ist der Abend natürlich noch nicht, denn für die nächste Nummer ist „Da Don“ Tommy Lee bei den beiden zu Gast mit welchem sie den Lagerfeuer-Song „Heite Nocht“ interpretieren. Tommy Lee war im vergangenen Jahr als Support-Act mit dabei und wird die beiden auch im heurigen Jahr wieder bei einigen Konzerten begleiten. Da es sich hierbei ja um ein Weihnachtskonzert handelt darf natürlich auch „Der Letzte Schnee“ nicht fehlen, der ehrlich gesagt bei uns im Radio zu Weihnachten auch auf und ab gelaufen ist und auf jeden Fall sehr zu empfehlen ist. Nun wären wir auch schon am Ende der DVD angelangt, welche natürlich das Highlight für viele Fans der beiden zu bieten hat. Richtig es handelt sich um „Ham Kummst“ der die Bank Austria Halle im Wiener Gasometer so richtig zum Beben brachte bevor sich Seiler & Speer sowie die MeliBar Combo von ihrem Publikum verabschiedeten. Wir selbst waren an dem Konzertabend leider nicht dabei, dafür ärgern wir uns natürlich nun umso mehr, da wir ein Konzert in diesem Ausmaß von den beiden selbst noch nicht gesehen haben. Im kleineren Rahmen haben wir die beiden jedoch schon zwei Mal miterleben dürfen und waren jedes Mal aufs Neue positiv beeindruckt. Was die Verarbeitung von Bild und Ton betrifft so hat man sich hier wirklich sehr große Mühe gegeben, da man hier ein sehr schönes klares Bild geboten bekommt und auch der Ton mit einer geeigneten Anlage für einen wirklich guten Raumklang sorgt, sodass man glauben könnte man wäre hier mitten im Geschehen. In unserer Gesamtwertung gibt es hierfür von uns die voller Punkteanzahl mit zehn von möglichen zehn Bewertungspunkten. Wir hoffen, dass Seiler & Speer mit ihrem neuen Studioalbum nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen und freuen uns bereits jetzt schon darauf bei einem ihrer Konzerte dabei sein zu dürfen.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.